Zum Inhalt springen

News

Start unserer Nürnberger Selbsthilfegruppe mit einem Vortrag

Am Do. 14.11.2019 von 16:00 bis 19:00 Uhr startet unsere Nürnberger Selbsthilfegruppe mit einem Vortrag zum Thema "Schäden durch verunreinigte Medikamente" im Vischers Kulturladen, Hufelandstraße 4, Nürnberg.

Am

Donnerstag, 14.11.2019 von 16:00 bis 19:00 Uhr
im Vischers Kulturladen, Hufelandstraße 4, Nürnberg

Anfahrtsplan unter https://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/vischers_kulturladen.html#6

startet unsere Selbsthilfegruppe mit einem Vortrag zum Thema "Schäden durch verunreinigte Medikamente - Guter Rat muss nicht teuer sein -" (16 - ca. 17:30 Uhr).

Im Juli letzten Jahres entdeckte das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker bekanntlich bei Blutdruck-Medikamenten verschiedener Pharmafirmen in Stichproben massiv krebserregende Nitrosamine. Es stellte sich heraus, dass diese Blutdrucksenker mit dem VALSARTAN-Wirkstoff bereits seit 2012 „verunreinigt" waren. Das Bundesamt für Arzneimittelsicherheit hatte daraufhin ab Juni 2018 alle betroffenen und im Umlauf befindlichen Chargen aus dem Verkehr ziehen lassen. Ähnliches gilt ganz aktuell wohl auch für Ranitidin enthaltene Medikamente gegen Sodbrennen.

Viele Patienten, die die betroffenen Medikamente zwischen 2012 und 2018 eingenommen hatten, sind verunsichert. Vor allem aber jene Patienten, die aktuell an Krebs erkrankt sind, fragen sich, ob ihre Erkrankung auf die Einnahme derart „verunreinigter" Medikamente zurückzuführen ist und ob man von den verantwortlichen Pharmakonzernen Schadenersatz erwarten kann. Auch nicht an Krebs erkrankte Patienten, die aber ebenso seit Jahren die betroffenen Medikamente einnahmen, befürchten, eventuell verzögert doch noch bösartig zu erkranken.

Wir informieren Betroffene und Interessierte über Hintergründe sowie über den Stand laufender Verfahren. Für fachliche Fragen und zur Beratung steht der Kemptener Fachanwalt für Medizinrecht, Benedikt Jansen bereit.

Im Anschluss an den Vortrag (ab ca. 17:30 Uhr - 19 Uhr) findet das erste Treffen der Nürnberger Selbsthilfgruppe statt.

Aufgrund des begrenzten Platzangebotes empfiehlt der Veranstalter Besuchern die Anmeldung telefonisch unter 0911-4746528 oder per eMail unter buero@sgmev.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.