Zum Inhalt springen

Über uns

Die SGM, Selbsthilfegemeinschaft Medizingeschädigter -Patient im Mittelpunkt- e.V. (bis 2017: NGM, Notgemeinschaft Medizingeschädigter -Patient im Mittelpunkt- e.V.) ist ein Zusammenschluss medizingeschädigter Patienten. Sie selbst oder nahe Angehörige sind durch ärztliche Behandlungsfehler geschädigt und haben deren Folgen zur Genüge erfahren.

Sie versteht sich als konfessionell und parteipolitisch ungebundener Selbsthilfeverein.

Solche Selbsthilfegruppen bilden sich immer dann, wenn von der staatlichen Seite Versäumnisse und Wahrnehmungsausfälle festgestellt werden müssen. 

Die SGM besteht darauf, dass die institutionelle Unabhängigkeit von staatlichen und halbstaatlichen Organisationen gewahrt werden muss. 

Die Satzung der SGM

Satzungsgemäß haben wir uns folgende Aufgaben gestellt:

  • Gründung, Förderung und Unterstützung dem Verein zugehöriger Gruppen zum Informations- und Erfahrungsaustausch (Regionale Treffen)
  • Hilfestellung und Unterstützung im Umgang mit einem Behandlungsfehler und seinen Folgen
  • Förderung eines partnerschaftlichen Arzt-Patienten-Verhältnisses 
  • Öffentlichkeitsarbeit über die Situation geschädigter Patienten/Unfallopfer 
  • Durchsetzung eines zeitgemäßen Patientenrechtegesetzes
  • Zusammenarbeit mit Organisationen ähnlicher Zielsetzung

Unser Verein wurde am 3.10.1996 gegründet und ist als gemeinnützig anerkannt. 

Zur Sicherstellung unserer Arbeit und Aufgaben sind wir auf jede Unterstützung angewiesen, sei es durch Ihre Mitarbeit, Mitgliedschaft oder Spende, denn „nur gemeinsam sind wir stark!"